Punch Needle Stickerei - so geht es:


Material vom Garn:

Wolle und Baumwolle ja,


glattes Material wie Viskose ist schwierig



Motiv Planen

und mit einem wasserlöslichen Stift auf den Stoff zeichnen



Stickrahmen verwenden,

der Stoff muss

gut gespannt sein



Einfädler etwas aufbiegen, dass man leichter einfädeln kann




Mönchstoff versäubern,

er franst aus

Mönchstoff franst aus



Garn: DMC Natura XL, ein dickes

100% Baumwollgarn


grobe Punch Nadel

Vorzeichnung planen
Vorzeichnung auf Stoff
Eingespannt im Stickrahmen
Grundmaterial

Faden auch noch an der Spitze durch das Loch fädeln

Punch Needle einfaedeln


Einfädler von der Spitze nach hinten einführen,

Garn hinten einfädeln, nach vorne durchziehen

Punch Needle einfaedeln

Achtung:


Nicht mit abgeschnittenen Fäden arbeiten, sondern mit dem Faden vom Knäuel

An der Spitze einfädeln


Nadel mit der

offenen Seite

nach vorn arbeiten


Faden muss ganz locker durchlaufen

Eingefädelt
punch needle halten

Nadel tief einstechen und nur knapp über den Stoff hoch ziehen.


An der Nadel kann  man die Länge der Spitze variieren - das hat Auswirkungen auf die Größe der Schlaufen

Nadel tief einstechen

Einstechen, hochziehen, einstechen, hochziehen


- so mit kleinen Stichen, dicht an dicht die Fläche füllen.




Hinten entstehen Schlaufen

punch needle
Hinten entstehen Schlaufen




Langsam arbeiten,

dass die Stiche gleichmäßig werden

Kissenplatte
Kissenvon hinten
Kissen Detail



Links außen die fertige Kissenplatte,

links von hinten,

rechts Detail von vorn

Punch Needle rundum gestochen
Punch Needle rundum gestochen von hinten

Man kann eine Fläche füllen, indem man die Form in Runden rundum mit Stichen füllt -

das gibt eine schöne wuschelige Struktur

Man kann eine Fläche füllen, indem man die Form in Reihen mit Stichen füllt -

das ist nicht ideal, da  man auch auf der Schlaufenfläche die Reihen sieht

Runch Needle in Reihen gearbeitet
Punch Needle in Reihen von hinten


Ich arbeite Teile von vorn und Teile von hinten und spiele mit Schlaufen und flachen Stichen.

Das Material, das ich hier verwende:


DMC Natura XL

100% Baumwolle,

100gr Knäuele mit 75m


ein dickes, aber sehr weiches Material

Eine Punch Needle stickerei ist schnell wieder aufgezogen, wenn man sie nicht von hinten verleimt.


Dazu kann man eine Vlieseline aufbügeln

oder

textilkleber hinten auftragen.


Kleber sichert zuverlässiger.

In beiden Fällen bleibt die Stickerei weitgehend weich.

Punch Needle Arbeit muss hinten verleimt werden

Für das Kissen brauche ich  je 1 Knäuel in den Farben mildweiß, zartrosa, taube, rotbraun, wobei nur der weiße Knäuel aufgebraucht wird.


Arbeitszeit fürs Punch needlen: ca 5 Stunden.

Copyright 2019  Edith Blöcher

mailbox@handarbeitshaus.de